17. August 2016

Fürstenberg Polo Cup 2016

Team Fortis gewinnt mit 7:6.5 in letzter Minute gegen Team Octogone

Bei strahlendem Sonnenschein und Hitze spielten am vergangenen Wochenende die acht Teams des Fürstenberg Polo Cups presented by Berenberg um Gold und Silver Cup. In einem spannenden Endspiel gewann das Team Fortis gegen Team Octogone mit 7:6.5 in einem extrem knappen Sieg in letzter Minute. Damit geht der Goldcup in die Schweiz an den official timekeeper des Turnieres, die Schweizer Luxusuhrenmanufaktur Fortis. polo-fortis2Den Silver Cup nahm das Team Maserati mit nach Hause, die sich mit 6:2.5 gegen das Team Berenberg behaupteten. Das Erbprinzenpaar zu Fürstenberg mit ihrem Team Graf von Faber-Castell gewann zwar im ersten Spiel mit 5:2 gegen das Team Trigema, musste aber im Finale zurückstecken.
Insgesamt kämpften acht Teams der Medium Goal Klasse um den Gold- und Silberpokal. Als fester Bestandteil der internationalen Poloszene mit Spielern aus Deutschland, Frankreich, Italien, der Schweiz, Brasilien und Argentinien ist der “Fürstenberg Polo Cup presented by Berenberg” seit 2007 fester Bestandteil der deutschen Poloszene und lockt mehrere Tausend Besucher aus der Region und dem Schweizer Umland nach Donaueschingen. Presenting Sponsor des Turniers war die Privatbank Berenberg. Das 1590 gegründete inhabergeführte Bankhaus mit Hauptsitz in Hamburg und Stuttgart und 18 weiteren Standorten im In- und Ausland engagiert sich seit über zehn Jahren im Polosport und ist Hauptsponsor einiger der hochkarä tigsten Turniere Deutschlands. Die Teams wurden zusätzlich durch Graf von Faber-Castell, das Textilunternehmen Trigema, Bad Dürrheimer Mineralbrunnen, den Finanzdienstleister Octogone, das Autohaus A.
Gohm aus Singen (Maserati) und das Autohaus Graf Hardenberg großzügig unterstützt. Official timekeeper des Turnieres ist die Schweizer Luxusuhrenmarke Fortis.

Team Fortis gewinnt mit 7:6.5 gegen Team Octogone.
CEO, Maximilian Spitzy, überreichte dem Gewinner-Team bei diesem Ergebnis selbstverständlich höchstpersönlich die Gewinner-Uhren.

1.Platz: Fortis (Emanuele Boni (HCP 0), Edouard Guerrand Hermes (HCP 0), Nico Lopez (HCP +3), Marcello Caivano (+3))
2.Platz: Octogone
3.Platz: Graf Hardenberg
4.Platz: Graf von Faber-Castell (mit Erbprinz und Erbprinzessin Christian zu Fürstenberg)polo-fortis1