5. Februar 2016

TOKEI BEGIN

FORTIS Orchestra a.m.: Das perfekte Modell für Einsteiger und Uhrenliebhaber.

Die Orchestra ist Teil der FORTIS Terrestis Collection, deren Designs den Stil der FORTIS Kollektionen aus den 1930er und 1940er Jahren aufgreifen. Wir verbinden die Marke FORTIS in erster Linie mit den robusten Chronographen, die zur Standardausrüstung der Raumfahrtbehörde der Russischen Föderation gehören. Die Orchestra aber zeigt eine ganz andere Seite der Uhrenmarke und wir sind überwältigt von ihren eleganten Details. Das Design versprüht einen extravaganten Stil und der Name – Orchestra a.m. für die Uhr mit weissem Ziffernblatt und Orchestra p.m. für die anthrazitfarbene Variante – sorgt zusätzlich für einen schicken Touch. Die zurückhaltende Formgebung wird durch elegante, tropfenförmige Bandanstöße, wie sie in den 1930er und 1940er Jahren gängig waren, aufgelockert. Das Gehäuse und die Bandanstöße sind nicht aus einzelnen Teilen gefertigt, sondern werden mit Hilfe von modernsten Produktionsverfahren in einem zusammenhängenden Teil hergestellt, was das Design im Retro-Stil einzigartig macht. Des Weiteren gefallen uns besonders außergewöhnliche Details wie das kuppelförmige Saphirkristall, das sogenannte „domed dial“, dessen Form man nur mit langjähriger Erfahrung herstellen kann. In Kombination mit Jacken aus Naturstoffen kommt die Orchestra besonders gut zur Geltung.

Dass Fortis in der Vergangenheit solche eleganten Uhren hergestellt hat, war uns bisher nicht bekannt. Durch dieses Modell haben wir einiges über die Geschichte von FORTIS gelernt.

Wir können die FORTIS Orchestra jedem empfehlen, dem Uhren-Neuling sowie dem langjährigen Sammler. Wir warten gespannt auf weitere Modelle der FORTIS Terrestis-Collection.

05a-ret-F39L-720x1080

Weitere nominierte Modelle:

TISSOT Chemin des Tourelles Powermatic 80 COSC

GUCCI G-Timeless Slim Automatic

BAUME & MERCIER Classima Automatic

HAMILTON Spirit of Liberty

EPOS Masterpiece Skeleton Limited Edition

Seite-WATCH-DAILY-821x1080