Michael Kuonen

Baltschieder

Besetzung

Bobfahrer

Environment

Eis

Bekannt für

line

Michael hat 2014 mit dem Bobfahren begonnen. Wie viele andere Sportler wurde er bei einem Leichtathletik-Meeting in Thun entdeckt und dann zu einem Probetraining eingeladen. Im ersten Winter gehörte er bereits zur Junioren-Nationalmannschaft und durfte bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Altenberg im Zwei- und Viererbob fahren. Mit seinem ehemaligen Stammpiloten Clemens Bracher arbeitete er sich in den nächsten Jahren zum schnellsten Anschieber der Schweiz hoch. Der Traum von den Olympischen Spielen in Pyeongchang 2018 wurde Wirklichkeit.
Nach den Spielen 2018 beschloss Michael, die Steuerleinen selbst in die Hand zu nehmen und gründete sein eigenes Bobteam.

TRAILER

Nun will Michael auch bei den olympischen Spielen als Pilot mitfahren.

Video abspielen

FORTIS X MICHAEL KUONEN

Wir bei Fortis glauben, dass Lokalhelden wie Michael mehr Unterstützung verdienen, um ihre Ziele zu erreichen. Da wir dieselben Werte und dieselbe Leidenschaft teilen, fühlen wir uns miteinander verbunden – deshalb haben wir unsere Kräfte gebündelt und laden Sie ein, sich daran zu beteiligen. Gemeinsam werden wir unsere Ziele erreichen.

WATCH THE FULL STORY

Video abspielen

Zeit ist das Problem

"Eines der Hauptprobleme im Schweizer Bobsport ist die Tatsache, dass wir als Athleten uns um alles selbst kümmern müssen, was ein grosser Nachteil gegenüber anderen Mannschaften ist, die von der Regierung oder Ähnlichem unterstützt werden. Ich bezahle die meisten Ausgaben selbst, wir machen die ganze Werkstattarbeit selbst, wir müssen Partner und Sponsoren selbst finden, wir brauchen einen regulären Job während des Sommers, um all dies zu finanzieren. Außerdem muss ich die Anschieber aus meiner eigenen Tasche bezahlen. Das sind also alles Stunden und Minuten, die für eine ordentliches Training nicht zur Verfügung stehen." Michael Kuonen, Visp 2019

Du willst auch unterstützen?

Der beste Weg, auch das gesamte Bobteam zu unterstützen, ist der direkte Kontakt mit Michael via E-Mail: info@bobteamkuonen.com.

Eine sehr einfache Möglichkeit, deine Unterstützung zu zeigen, ist es, Mitglied des Bobteam-Fanclubs zu werden, und zwar gleich hier.

Es ist ein langer und steiniger Weg

In den nächsten Monaten und Jahren unterstützen wir Michael und sein Team auf dem Weg nach Peking. Genau hier werden wir die Dinge, die geschehen, für Dich im Auge behalten. Bleib dran und beobachte, was als nächstes passiert.

Episode 01: All in for Beijing
Video abspielen
Episode 01: Auf nach Peking!
Frühsommerliches Morgentraining vor dem Arbeitsbeginn
Vorbereitung ist Gold wert - Kontrolle der Steuerseile
After work workout
Das Team wenige Minuten vor Beginn des Rennens